Potenzialanalyse

Definition Potenzialanalyse

Die Potenzialanalyse ist die strukturierte Untersuchung des Vorhandenseins bestimmter Eigenschaften (Fähigkeiten). Potenzialanalysen liefern strukturierte Informationen zu Fragen nach den Fähigkeiten, den Werten und Einstellungen. 

Sie sind dabei auf die Zukunft ausgerichtet und beantworten die Frage:

Welche Potenziale sind heute schon für morgen vorhanden?

Potenzialanalysen werden in unterschiedlichen Einsatzgebieten und mit verschiedenen Methoden durchgeführt:

1. Im Management: 

Diagnose der Ressourcen eines Unternehmens hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit für strategische Aktionen im Rahmen des strategischen Managements. 

Sie erhalten Hinweise auf ungebundene Potenziale und auf Veränderungen im Potenzialbestand für den Aus-, Ab- und Umbau des Basisgeschäfts.

2. In der Personalwirtschaft:

Diagnostische Verfahren, mit denen dieEignung einer Person für eine Stelle ermittelt werden soll.

Auf dieser Grundlage soll abgeschätzt werden, über welche Entwicklungsmöglichkeiten die Person verfügt und in welchem Maße sie von gezielten Schulungsangeboten profitieren könnte.

3. In der Arbeitsmarktpolitik:

Erstellung eines umfassenden Bewerberprofils, um die Vermittlungschancen von Arbeit- oder Ausbildungsuchenden zu verbessern.

Ablauf der Potenzialanalyse

  • Der Teilnehmer führt eine Selbsteinschätzung, geleitet durch einen EDV-gestützen Fragebogen durch.
  • Im Anschluss wird dieses Selbstbild, im Analysegespräch, mit einer Analyse der Bedürfnisstruktur ergänzt.
  • Das Gesamtergebnis wird mit dem Teilnehmer im anschließenden Beratungsgespräch besprochen; die Entwicklungsbereiche definiert und nach Bedarf die Ziele für weiterführende Entwicklungsmaßnahmen vereinbart.
  • Der Teilnehmer erhält ein Gutachten über die Ergebnisse.