Arbeitssicherheit

Beauftragte Personen TRBS 3121

Die BetrSichV überträgt dem Betreiber einer Aufzugsanlage weitreichende Verantwortung für den sicheren Betrieb seiner Anlage. So muss u. a. die sachgerechte Befreiung von im Fahrkorb eingeschlossenen Personen und die wiederkehrende Sicht- und Funktionskontrolle bestimmter Einrichtungen des Aufzugs durch eine Beauftragte Person (früher als Aufzugswärter bezeichnet)

erfolgen, die durch den Betreiber/Arbeitgeber zu benennen ist. Desweiteren werden Sie in neue Vorschriften und Sicherungsmethoden eingewiesen. 

Die TRBS 3121 – Betrieb von Aufzugsanlagen – fordert unter Ziffer 3.3 (1) die regelmäßige Unterweisung der Beauftragten Personen.

Ausbildungsdauer

  • 5 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten)

Teilnehmerkreis

  • Alle beauftragten Mitarbeiter, die jährlich gemäß  TRBS 3121 Ziffer 3.3 (1)  unterwiesen werden müssen.

Fortbildungsinhalte

  • Unterweisung von Beauftragten Personen
  • Aufzeigen von Gefährdungen
  • Erläuterung der regelmäßig durchzuführenden Sicht- und Funktionskontrollen
  • Individuelle Einweisung auf den vor liegenden Aufzugstyp
  • Unterstützung bei Ihrer Dokumentationspflicht

Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten

Weitere Möglichkeiten zur Finanzierung Ihrer Fortbildung finden Sie hier.

Abschlüsse

  • Zertifikat der Hofmann-Akademie